8.10.2015: Kaufbeuren – bei München oder im Allgäu?

Professor Michaeli, TU München, im Dialog.

Professor Michaeli

Professor Michaeli von der TU München zu Gast beim Bürgerforum in Kaufbeuren.

Welche Rolle soll und kann Kaufbeuren künftig in der Region einnehmen? Dieser zentralen Frage stellt sich Professor Mark Michaeli von der Technischen Universität München im Dialog beim Bürgerforum Kaufbeuren. Die Veranstaltung findet statt:

8. Oktober 2015, 19:30 Uhr, Gasthof Hasen, Kaufbeuren.

Der Großraum München platzt bereits heute aus allen Nähten. Bis 2031 sollen sogar noch 260.000 Einwohner dazukommen. Die Hälfte dieses Wachstums entfällt auf den engeren und weiteren Einzugsbereich Münchens. Wo sehen wir angesichts dieser Entwicklung die Zukunft Kaufbeurens? Liegt sie in einer verstärkten Ausrichtung auf München – Stichwort Metropolregion? Oder gibt es Alternativen? Zum Beispiel durch eine eigenständige urbane Entwicklung in einem herausragenden Naturraum und dem Aufbau von Stadt-Land-Partnerschaften? Fragen, die für die Stadtentwicklungsplanung entscheidend sind. Im Dialog mit Professor Michaeli werden mögliche Antworten sowie die jeweiligen Chancen und Risiken diskutiert.

Professor Mark Michaeli gilt als ausgewiesener Experte der integrierten Stadt- und Raumentwicklung.. Er leitet seit 2010 den Lehrstuhl für Nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land an der TU München, berät daneben hochrangige Gremien in Verwaltung und Politik und ist Gastdozent an der Universität Sankt Gallen.

Moderiert wird das Gespräch von Bürgerforumsmitglied Wolfgang Ewald. Als Ministerialrat im Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ist er seit vielen Jahren beruflich für die ländliche Entwicklung Bayerns tätig.