Archiv der Kategorie: Allgemein

Meinung der Bürgerinnen und Bürger ist gefragt.

Planungen Neugestaltung Fußgängerzone beginnen.

Die Neugestaltung der Kaufbeurer Fußgängerzone wird wieder einen Schritt konkreter: Die Stadt Kaufbeuren hat das Planungsbüro realgrün Landschaftsarchitekten aus München mit den weiteren Planungsschritten beauftragt. Das Büro hatte den Wettbewerb zur Neugestaltung der Fußgängerzone gewonnen. Doch bevor sich das Büro realgrün an die konkrete weitere Ausarbeitung macht, möchte es noch eine Rückmeldung aus der Bürgerschaft zu ihrem Siegerentwurf erhalten:

  • Was gefällt?
  • Wo gibt es Verbesserungsbedarf?
  • Wie soll der Obstmarkt zukünftig genutzt werden?

Bis zum 22. Mai 2016 läuft deshalb eine Online-Umfrage, in der sich Bürgerinnen und Bürger äußern können. Dies Umfrage ist zu erreichen unter: https://lamapoll.de/Kaufbeuren/

Es empfiehlt sich, vor Teilnahme an der Umfrage den Siegerentwurf noch einmal im Detail zu Gemüte zu führen. Diesen kann man einsehen unter: http://www.kaufbeuren-baut.de/Portaldata/16/Resources/presse/Siegerentwurf_Fussgaengerzone.pdf

21.4.2016: Kaufbeuren – Stadt am Fluss. Naherholung an der Wertach.

Toni Immler, Architekt und Stadtplaner, ist zu Gast beim Bürgerforum am 21. April 2016, 19:30 Uhr, im Belfort.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen!

Stadt am Fluss, oder besser „Buron am Wertachstrand“:

  • Was bedeutet dies für Kaufbeuren und seine zukünftige Entwicklung?
  • Welche Potentiale schlummern hier?
  • Welche Chancen ergeben sich hier für die Naherholung?

Diesen Fragen widmet Architekt und Stadtplaner Toni Immler beim nächsten Vortrags- und Diskussionsabend des Bürgerforums. Er möchte Bilder in die Köpfe zaubern und damit einen Impuls geben für eine anregende Diskussion im weiteren Verlauf des Abends.

Wertachtreppe.Download

Auf die herausragende Bedeutung des Themas für die Zukunft Kaufbeurens weist auch Oliver Schill, der Vereinsvorsitzende hin: „Der Wertachraum zählt hier zu den Top 5 Handlungsfeldern beim integrierten Stadtentwicklungkonzept, kurz ISEK.“

Wertachkonzept.Luftbild

Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 21. April 2016, 19:30 Uhr, im Gasthaus Belfort in Kaufbeuren.

Architekt und Stadtplaner Toni Immler gilt als profunder Kenner des Themas Naherholung an der Wertach und spricht sich seit vielen Jahren dafür aus, die Wertach näher an das städtische Leben heranzubringen. Seines Erachtens beginnt dies mit einer Sensibilisierung und mit dem Bewusstsein dafür, welches Potential ein Fluss mitten in der Stadt bietet.

Toni Immler lebt seit 30 Jahren in Kaufbeuren. Nach einigen Jahren in der Leitung des Baureferats der Stadt Kaufbeuren entschied er sich, freiberuflich tätig zu werden. Seit 25 Jahren arbeitet er als Stadt- und Landschaftsplaner im Allgäu.

Ergebnisse online verfügbar.

Zweiter Bürgerworkshop. ISEK Kaufbeuren.

ISEK_KFAm 17.2.2016 fand der zweite Bürgerworkshop in Sachen Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) für Kaufbeuren statt. Die Ergebnisse wurden in einem detaillierten Protokoll festgehalten und sind online auf der Webseite der Stadt Kaufbeuren verfügbar: http://www.kaufbeuren-baut.de/Portaldata/16/Resources/presse/Protokoll_Buergerworkshop_ISEK_17.02.2016.pdf

17.3.2016: Vereins-und Vortragsabend entfällt.

Terminüberschneidung. Weiter geht´s am 21.4.2016.

Unser nächster Vereins- und Vortragsabend am Donnerstag, 17.3.2016, muss leider entfallen. Unser Umzugs vom „Hasen“ ins „Belfort“ brachte bedauerlicherweise eine Terminüberschneidung mit einer anderen Veranstaltung mit sich, die den notwendigen Vortragssaal bereits vor längerem verbindlich gebucht hatte. Mit unserem April-Termin am 21.4.2016 geht es dann wie gewohnt weiter. Unser Thema wird sein:

„Kaufbeuren – Stadt am Fluss. Naherholung an der Wertach.“

Dazu wird uns Toni Immler einen Vortrag als Grundlage für den anschließenden Austausch liefern. Unseren folgenden Mai-Termin am 19.5.2016 werden wir für die jährliche Mitgliederversammlung nutzen.

18.2.2016: Eine Stadt ohne Hindernisse. Die Stadt für alle!

Christine Degenhart, Expertin in Sachen Barrierefreiheit, ist zu Gast beim Bürgerforum am 18. Februar 2016, 19:30 Uhr, im Gasthaus Belfort.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen!

Architektin Christine Degenhart, Expertin in Sachen Barrierefreiheit, zu Gast beim Bürgerforum in Kaufbeuren.

Anfang Februar stellte die Stadt Kaufbeuren ihren ersten Entwurf für einen Aktionsplan vor, mit dem die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung hier in Kaufbeuren umgesetzt werden soll. Auch Kaufbeuren will barrierefreie Stadt werden. Weiterlesen

17.2.2016: Zweiter Bürgerworkshop. ISEK Kaufbeuren.

Kaufbeuren entwickelt sich. Machen Sie mit!

ISEK_KFLaut Pressmitteilung der Stadt Kaufbeuren findet am 17.2.2016, 19 Uhr, Stadtsaal Kaufbeuren, in zweiter Bürgerworkshop zur Entwicklung eines Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) für Kaufbeuren statt.

Aus den Ergebnissen des ersten Bürgerworkshops im September 2015 und der vorangegangenen Analyse haben sich folgende fünf Handlungsfelder ergeben: Weiterlesen

Neues Zuhause für das Bürgerforum.

Vereins- und Vortragsabende ab sofort im Gasthof Belfort. Es bleibt beim „dritten Donnerstag“ im Monat um jeweils 19:30 Uhr.

Die Vereins- und Vortragsabende des Bürgerforums Kaufbeuren finden am sofort im Gasthaus „Belfort“, Mindelheimerstr. 35, in Kaufbeuren statt. Nachdem der „Hasen“ als bisherige Vereinsgaststätte überraschend seine Pforten zum Ende vergangenen Jahres geschlossen hatte, konnte nun mit dem „Belfort“ adäquater Ersatz gefunden werden. Im neuen Vereinslokal kann auch der bekannte „Bürgerforum Rhythmus“ beibehalten werden. So finden die Vereins- und Vortragsabende wie bisher jeweils am dritten Donnerstag im Monat um jeweils 19:30 Uhr statt – abgesehen von der Weihnachts- und Sommerpause sowie der in Kaufbeuren obligatorischen Auszeit während des Tänzelfestes. Der nächste Vortrags- und Diskussionsabend ist damit am Donnerstag, 18.2.2016.

Absage Vereinsabend Januar.

Vorankündigung 18.2.2016: Barrierefreie Stadt – die Stadt für alle. Es spricht Architektin Christine Degenhart.

Laut Jahresplanung 2016 findet unser nächster Vereinsabend am kommenden Donnerstag, 21. Januar 2016, um 19:30 Uhr statt. Unser bekannter Veranstaltungsort „Gasthof Hasen“ hat jedoch überraschend zum Jahresende geschlossen. Eine geeignete neue Lokalität konnten wir leider noch nicht finden. Daher bitten wir um Verständnis, dass unser Vereinsabend im Januar entfällt.

Für 18. Februar 2016 dürfen wir schon mit großer Freude vorankündigen: Es kommt Architektin und Diplomingenieurin (FH) Christine Degenhart . Sie ist Sprecherin der Beratungsstelle Barrierefreiheit bei der Architektenkammer Bayern und zugleich Mitglied im Ausschuss „Barrierefreies Bauen“ beim Deutschen Institut für Normung. Als ausgewiesene Expertin wird sie auch zu diesem Thema sprechen. Der Arbeitstitel lautet: „Barrierefreie Stadt – die Stadt für alle.“

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
liebe Freunde und Mitglieder des Bürgerforum Kaufbeuren,

vielen herzlichen Dank, für Ihre, für Eure Unterstützung, sei es durch motivierende Rückmeldungen, Besuche unserer Veranstaltungen oder Ideen und Vorschläge für zukünftige Projekte!

Im Rahmen unseres jüngsten Vereinsabends im November haben wir Euch mit dem Stand der Planung für unsere Veranstaltungen im Jahr 2016 vertraut gemacht. Doch wussten wir zum damaligen Zeitpunkt noch nicht, dass der Gasthof „Hasen“ zum Ende diesen Jahres seine Pforten schließen wird. Für unsere Vereinsarbeit war der „Hasen“ ein nicht zu unterschätzender „Erfolgsfaktor“. Denn die Pächter, Familie Goldstein, gewährten uns Planungssicherheit und zugleich Flexibilität. Auch wollen wir dankend an dieser Stelle darauf hinweisen, dass wir weder Mindestumsätze zusichern oder Miete für unsere Vereins- und Veranstaltungsabende entrichten mussten. Egal, ob 20 oder 60 Personen zu Gast waren, stets waren wir willkommen. Der Vorstand ist nun neben der inhaltlichen Planung für 2016 zunächst einmal mit der Suche nach einer altstadtnahen, bewirtschafteten Räumlichkeit befasst, die uns Planungssicherheit und ein möglichst geringes Kostenrisiko bietet. Wir halten Sie, Euch auf dem Laufenden!

Unabhängig davon steht für das Jahr 2016 schon fest, dass am 18.2.2016, Frau Dipl.-Ing. (FH) Christine Degenhart zu Gast sein wird. Sie ist als Architektin für die Beratungsstelle Barrierefreiheit der Architektenkammer Bayern tätig und wird referieren zu „Barrierefreie Stadt – die Stadt für alle“ (Arbeitstitel). Auch der Termin für die reguläre Mitgliederversammlung ist bereits gesetzt. Sie findet statt am 19.5.2016.

Zum Abschluss noch ein Buchtipp, auch für ein kurzfristiges Weihnachtsgeschenk geeignet: „Städte für Menschen“ von Jan Gehl, erschienen im Jovis-Verlag für 32 EUR. Weitere Infos unter: https://www.jovis.de/de/buecher/details/staedte-fuer-menschen.html

Wir sagen vielen Dank für das gemeinsame Jahr 2015, wünschen ein frohes Fest und freuen uns auf Sie, auf Euch bei bester Gesundheit im neuen Jahr 2016!

Ihr, Euer Vorstand
Dr. Monika Schill-Fendl, Dr. Ulrich Klinkert und Oliver Schill